2017

Altes neu gelesen: „Wie könnte eine nicht-sexistische Stadt aussehen?“ von Dolores Hayden (1981)

 

Altes neu gelesen: „Wer plant die Planung?“ von Lucius Burckhardt (1974)

 

Mit Bourdieu in die Stadt: Relevanz, Prinzipien, Anwendungen (Loïc Wacquant)

 

2016

Basisorganisierung verändert die politische Landschaft (Claudia Kratzsch, Robert Maruschke)

 

Der deutsch-deutsche Schäferhund (Christiane Schulte & Freund_innen)

 

2015

Gaston Bachelards Poetik des Raumes

 

Über (Un-)Möglichkeiten, hiesige Stadtforschung zu postkolonialisieren (Stephan Lanz)

 

2014

Kritische Polizeiforschung

 

Akteur-Netzwerk-Theorie und Assemblageforschung in der interdisziplinären kritischen Stadtforschung (Alexa Färber)

 

2013

Urbane soziale Bewegungen in der neoliberalisierenden Stadt (Margit Mayer)

 

Altes neu gelesen: „Thesen zur Soziologie der Stadt“ von Hartmut Häußermann und Walter Siebel (1978)